Achtsamkeit und Hypnosepsychotherapie

Achtsamkeit kann als Gegensatz zu „Alltagstrancen“ verstanden werden. Psychotherapien haben im Sinne des „Aufwachens“ aus Alltagatrancen vielfach „De-Hypnose“ als Ziel. Gerade in der Hypnosepsychotherapie ist es bedeutsam, sich dieser Differenzierung bewusst zu sein, weil auch hier verschiedene Interventionen im Sinne einer „De-Hypnose“ aus Problemtrancen herausführen.

  • Harrer M (2009) Mindfulness and the Mindful Therapist: Possible Contributions to Hypnosis [CrossRef]
  • Abstract für den ESH-Congress September 2008: Hypnosis and
    Mindfulness. How does the Concept of Mindfulness contribute to Hypnotherapy? (Harrer, Schmid, Weiss) [pdf-download]
  • „Hypnose und Achtsamkeit“ (Wien, September 2008) [download] (deutsch)
erschienen 2018

Achtsamkeit in der Psychotherapie (vertiefende Website)

Print Friendly, PDF & Email