Achtsamkeit bei Personal im Gesundheitswesen, bei PsychotherapeutInnen und BeraterInnen

  • Ein 8-Wochen Intensiv-Training in Achtsamkeit, Kommunikation und Selbstwahrnehmung mit 70 Allgemeinärzten verbesserte deren Achtsamkeit. Dies war verbunden mit weniger Burnout, mehr Empathie und höherer emotionaler Stabilität (Krasner et al 2009) [PubMed]
  • Bei Pflegepersonen in leitender Position (n gesamt = 33, Kontrollgruppendesign) reduziert ein 4-wöchiges achtsamkeitsbasiertes Programm Stress-Symptome (Pipe et al 2009) [PubMed]
  • MBSR bei koreanischen KrankenpflegeschülerInnen reduziert Angst und Stress: Kontrollgruppendesign n=21/22 (Kang et al. 2009) [CrossRef]
  • Auswirkungen der Achtsamkeit der Psychotherapeuten auf die Psychotherapie (Grepmair et al 2007) [CrossRef] [pdf-download]
  • The Advantages of a Mindful Therapist (May & Donovan 2007) [pdf-download]
  • „Mindfulness-based Mentoring“ bei Teams in einer stationären Psychiatrie: Verbesserte Teamleistungen, mehr Teilnahme der Patienten bei den therapeutischen Angeboten, mehr Team- und Patientenzufriedenheit (Singh et al 2006) [CrossRef]
  • MBSR-Kurzform über 4 Wochen bei 16 Krankenschwestern und Schwesternhelfern: weniger Burn-out-Symptome, mehr Entspannung, mehr Lebenszufriedenheit (Mackenzie et al 2006) [CrossRef] [pdf-download]
  • Mindfulness-based Congitive Attitude Training mit 52 Personen unterschiedlicher Professionen in der Gesundheitsversorgung mit 3-Monats-follow-up: Mehr Achtsamkeit (MAAS), bessere Lebensqualität, weniger wahrgenommenen Stress (Schenström 2006) [CrossRef]
  • „Nicht-ängstliche Präsenz“ als bedeutsame kommunikative Fähigkeit bei Tierärzten. Komponenten: „Self-awareness“, Flexibiliät, Nicht-bewerten (Mitgefühl), präsent sein (Strand 2006) [CrossRef]
  • ACT bei Beratern von Substanzabhängigen: Positive Auswirkungen auf stigmatisierende Haltungen und Burn-Out (Hayes et al 2004) [CrossRef]
  • Meditation and the Therapist (Fulton 2003) [pdf-download]
  • Zen-Training von Psychotherapeuten (Twemlow 2001) [pdf-download]
  • „Arizona-Programm“ für Medizinstudenten: (1) reduziert state und trait Angst, (2) reduziert Gesamt-Stress einschließlich Depression, (3) erhöht Empathiefähigkeit (4) erhöht die Fähigkeit zu spirituellen Erfahrungen (Shapiro et al 1998) [CrossRef]
  • Weitere Informationen zur „Achtsamkeit des Psychotherapeuten“

Ein Artikel zur Achtsamkeit in der ärztlichen Praxis: „Sich selbst nicht vergessen. Achtsame Selbstwahrnehmung in der ärztlichen Praxis“ (Michael Harrer) [pdf-download]

Print Friendly, PDF & Email