achtsam leben:

integrale Achtsamkeitspraxis

Anwendungsbereiche von Achtsamkeit

MBSRPsychotherapiePsychotherapie und Medizin (störungsbezogen) Gesundheits- und Entwicklungsförderung, PräventionBeziehungenWirtschaft, Organisationen, LeadershipPädagogikAltenpflegePolitik und RechtKreativität

 

Achtsamkeit zur Stressreduktion: Mindfulness-based Stress-Reduction (MBSR)

Psychoedukatives Gruppenprogramm nach Jon Kabat-Zinn, der das Programm 1979 in Massachusetts (USA) entwickelte. Es wird inzwischen weltweit bei unterschiedlichsten Indikationen angeboten. [weiter]

 

Achtsamkeit in der Psychotherapie

Psychoanalyse

Schon Freud entwickelte mit der Aufforderung des Patienten zur „freien Assoziation“ und in der Haltung der „gleichschwebenden Aufmerksamkeit“ des Analytikers zwei Konzepte, welche mit jenem der Achtsamkeit verwandt sind. Erich Fromm sah im Zen-Buddhismus ein Verfahren, in dem man über intensive Selbstkonfrontation Verdrängungen aufheben und zu Einsicht gelangen kann. Safran (2006) setzt ein Achtsamkeitstraining in der Ausbildung von Psychoanalytikern ein. Der Psychoanalytiker Mark Epstein (Interview 201o) schrieb in „Gedanken ohne den Denker“ über das Wechselspiel zwischen Psychotherapie und Buddhismus.

Gesprächspsychotherapie

Carl Rogers beschrieb Akzeptanz, Empathie und Echtheit als die drei Kernvariablen der Gespächspsychotherapie. In späteren Jahren ergänzte er noch „Präsenz“. Eugene Gendlin entwickelte daraus die Methode des „Focusing“, in der die körperbezogene Wahrnehmung eines sog. „felt sense“ eine zentrale Rolle einnimmt.

„Es ist was es ist, sagte die Liebe“ so überschreibt K. Bundschuh-Müller einen Artikel, in dem sie die Bedeutung einer nicht beurteilenden, positiv getönten Beachtung und Aufmerksamkeitszuwendung, die an die keinerlei Bedingung gestellt ist, für die Personzentrierte Experientielle Psychotherapie (PCET) und Focusing herausstreicht. Auch das Konzept der Selbstaktualisierung hat Überschneidungen mit jenem der Achtsamkeit.

Verhaltenstherapie

Nachdem das Konzept der Achtsamkeit in der Verhaltenstherapie (VT) Bedeutung gewonnen hat, spricht man nach der behavioralen und der kognitiven Wende inzwischen von einer „dritten Welle“ der VT.

  • MBCT: Mindfulness-Based Cognitive Therapy (Segal, Teasdale, Williams)
  • MiCBT: Mindfulness-Integrated Cognitive Behaviour Therapy (Cayoun)
  • DBT: Dialektisch behaviorale Psychotherapie (Linehan)
  • ACT: Acceptance & Commitment Therapy (Hayes)

Körperpsychotherapie

Charlotte Selver entwickelte in den 40er-Jahren die „sensory awareness-Arbeit“, begegnete Erich Fromm und entdeckte bei Allan Watts, mit dem sie in späteren Jahren zahlreiche Seminare durchführte, auffällige Gemeinsamkeiten zwischen ihrer Arbeit und dem Zen-Buddhismus.

In den 70er Jahren begründete Ron Kurtz eine tiefenpsychologisch fundierte Körperpsychotherapiemethode in welcher Achtsamkeit eine zentrale Rolle einnimmt: Hakomi. Im Bewusstseinszustand von „Innerer Achtsamkeit“ wird eine „assistierte Selbsterforschung“ möglich. Dabei wird mittels kleiner Experimente implizites Wissen bewusst gemacht und einer Bearbeitung zugänglich. Disidentifikation und massgeschneiderte korrigierende Erfahrungen werden ermöglicht.

„Achtsamkeit und Körperpsychotherapie“ (Kern 2007) [pdf-download]

Gestalttherapie

Über Erich Fromm hatte Fritz Perls Charlotte Selver kennengelernt und bei ihr Seminsare besucht. Perls hatte sich schon davor für Zen-Buddhismus und Taoismus interessiert, aber erst durch den Kontakt mit dem „sensory-awareness-Training“ wurde das Wahrnehmen und Spüren im Hier und Jetzt zu einem zentralen Bestandteil der Gestalttherapie.

Traumatherapie

  • Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT) für Posttraumatische Belastungsstörung nach sexuelem Missbrauch in der Kindheit – eine neuer expositionsbasierter Behandlungsalgorithmus (Bohus et al 2011) [link]
  • Mindfulness Treatment with Torture and Trauma Clients at STARTTS (Hol-Radicic 2008) [link]
  • Achtsamkeit in der tiefenpsychologisch fundierten Traumatherapie (Reddemann 2006) [CrossRef] [pdf-download]
  • Sensorimotor Psychotherapy: Artikel von Pat Ogden
  • Potential of Mindfulness in Treating Trauma Reactions (U.S. Depafrtment of Veterans Affairs)

Hypnosepsychotherapie

Achtsamkeit kann als Gegensatz zu „Alltagstrancen“ verstanden werden. Psychotherapien haben im Sinne des „Aufwachens“ aus Alltagatrancen vielfach „De-Hypnose“ als Ziel. Gerade in der Hypnosepsychotherapie ist es bedeutsam, sich dieser Differenzierung bewusst zu sein, weil auch hier verschiedene Interventionen „De-Hypnose“ sind.

  • Harrer, M (2009) Mindfulness and the Mindful Therapist: Possible Contributions to Hypnosis [CrossRef]
  • Abstract für den ESH-Congress September 2008: Hypnosis and
    Mindfulness. How does the Concept of Mindfulness contribute to Hypnotherapy?
    (Harrer, Schmid, Weiss) [pdf-download]
  • „Hypnose und Achtsamkeit“ (Wien, September 2008) [download] (deutsch)

Paartherapie

Achtsamkeitsbasierte Biofeedback-Therapie

 

Achtsamkeit bzw. Achtsamkeitspraxis des Psychotherapeuten

Die unterschiedlichen Anwendungen von Achtsamkeit unterscheiden sich auch wesentlich dadurch, inwieweit einer achtsamen Haltung und Achtsamkeitspraxis des Psychotherapeuten Bedeutung zugemessen wird. Andererseits wird in der Schulung von Psychotherapeuten anderer Methoden Achtsamkeitstraining eingesetzt (Safran 2006).

Eine Praxis von Achtsamkeit schult viele in der psychotherapeutischen Beziehung wesentliche Qualitäten (siehe nähere Infos zu Achtsamkeit des Psychotherapeuten und der Psychotherapeutin).

 

Achtsamkeit in Psychotherapie und Medizin – Anwendung bei verschiedenen Störungen und in unterschiedlichen Arbeitsbereichen

Forschungsergebnisse zu den verschiedenen Anwendungsgebieten

Achtsamkeit in der Gesundheits- und Entwicklungsförderung und in der Prävention

  • Das Philadelphia-Modell der Prävention bei Medizinstudenten: MBSR hilft zur Stress-Reduktion (Rosenzweig et al 2003) [CrossRef] [pdf-download]
  • Das Arizona-Programm für Medizinstudenten: (1) reduziert state und trait Angst, (2) reduziert Gesamt-Stress einschließlich Depression, (3) erhöht Empathiefähigkeit (4) erhöht die Fähigkeit zu spirituellen Erfahrungen (Shapiro 1998) [PubMed]
  • Das Monash Modell (Melbourne, Australien) als obligater Teil eines Gesundheits-förderungsprogramms im Rahmen des Medizinstudiums (Hassed 2008) [CrossRef]
  • Förderung von Well-Being (Shapiro et al 2008) [PubMed]
  • Personal im Gesundheitswesen (Schenström et al 2006) [CrossRef]
  • Burn-out-Prävention
    • Stärkung der inneren Achtsamkeit bei Helfenden (Michael Harrer) Artikel, [pdf-download]

     

Achtsamkeit in Beziehungen

 

Achtsamkeit in der Wirtschaft, Organisationen, Führung

 

Achtsamkeit in der Pädagogik

 

Achtsamkeit in der Altenpflege

 

Achtsamkeit in Politik und Recht

  • The Mindfulness Initiative (gegründet 2014 von Parlamentariern aller Parteien in London) [link]
  • The Mindful Lawyer [link]
  • The Mindful Lawyer Conference [link]
  • Achtsamkeit zur Resilienzförderung im Training von amerikanischen Soldaten (MFTI, Mind Fitness Training Institute) und kritischer Blick auf den Einsatz von Achtsamkeit beim Militär von Michael Stone
  • „Politik neu denken“ Buch von Peter Döge (2012) mit einem Kapitel zu „Eigennutz und Achtsamkeit – politische Steuerung als Selbststeuerung“ [download info]
  • Tim Ryan: Kongressabgeordneter in den USA über Mindfulness 2012 [Video] und [Blogeintrag] zum Thema Achtsamkeit aus 2009
  • „Mindful Politics: A Buddhist Guide to Making the World a Better Place“ (Melvin McLeod, ed 2006) [excerpt]
Copyright © 2008-2014 Michael Harrer _ achtsam leben: integrale Achtsamkeitspraxis | Impressum